Mit Durchblick in die Zukunft  

Pflegeversicherungen
(Download E-Book)

Aufgrund der weiterhin steigenden Lebenserwartung wird die Pflegeversicherung immer wichtiger. Viele ältere und kranke Menschen können ihren Alltag, die eigene Versorgung und Pflege nicht mehr übernehmen, und sind aus diesem Grund auf Hilfe angewiesen. Es gibt derzeit vier Pflegestufen, in die Pflegebedürftige aufgrund gewisser Kriterien eingeteilt werden. Diese vier Pflegestufen bestimmen auch, wie viel Geld man aus der Pflegeversicherung erhält. Zumeist reichen diese Gelder nicht aus, um den gesamten Bedarf zu decken und man sollte daher schon in jungen Jahren mit einer Pflegerentenversicherung beziehungsweise einer Pflegezusatzversicherung zusätzlich vorsorgen. Unklar ist bislang auch noch, welche Leistungen man aus der Pflegeversicherung erhalten soll, wenn man zwar nicht körperlich dafür aber geistig stark eingeschränkt ist.
Ein wichtiges Thema in der Pflegereform ist daher die Unterstützung von Demenzkranken. Wer weniger auf gesetzliche Leistungen angewiesen sein möchte, sollte sich mit einer privaten Absicherung der Pflege auseinandersetzen. Es gibt mehrere Möglichkeiten privat vorzusorgen. So kann man beispielsweise eine Pflegetagegeld-, eine Pflegekosten- oder eine Pflegerentenversicherung abschließen. Welche Pflegezusatzversicherung man abschließt, hängt davon, wie man künftig versorgt sein möchte. Um eine Pflegezusatzversicherung wie die Pflegerentenversicherung zu bekommen, sollte man gesund und noch möglichst jung sein. Ältere und bereits erkrankte Menschen haben es schwer einen Versicherer zu finden, bei dem sie die Pflegezusatzversicherung abschließen können. Es ist daher empfehlenswert eine Pflegezusatzversicherung möglichst frühzeitig abzuschließen. Wer beispielsweise eine Pflegerentenversicherung abschließen möchte, damit er zukünftig nicht allein auf die Leistungen aus der Pflegeversicherung angewiesen ist, sollte die Versicherungsbedingungen vor dem Abschluss genau prüfen. So muss man beispielsweise abklären inwiefern die Pflegebedürftigkeit nachgewiesen werden muss und ob man auch dann Leistungen erhält, wenn man sich im Ausland aufhält. Bevor man eine private Pflegeversicherung abschließt, sollte man sich gut über die unterschiedlichen Modelle informieren und die Leistungen sowie Tarife verschiedener Versicherungsunternehmen miteinander vergleichen. Mehr dazu im Ratgeber Pflegeversicherung & Pflegezusatzversicherung.

 

Sie möchten gerne wissen, was ein Pflegeheim kostet? Die AOK bietet ein Pflegenavigator, so können Sie sehen, welches Pflegeheim wie viel kostet.


Pflegenavigator




Telefon:
 02421-4988 243
Fax:
02421-4988 011
Mobil:
 0176-24019832
Mail:
Kontaktformular

zur Übersicht
FAQ

weitere Themen:
Berufsunfähigkeit
Schwere Krankheiten
Unfallversicherung
Download E-Book

 






Webstatistik