Mit Durchblick in die Zukunft  

Altersvorsorge

Vorsorge fürs Alter sollte gut bedacht sein. Es gibt mehrere Wege die dahin führen. Schauen Sie selbst, welche Vor- und Nachteile die einzelnen Arten der Altersvorsorge haben.

Basis-Rente
(Rürup)
Zulagenrente
(Riester)
private
Rentenversicherung
Betriebsrente
(BAV)
BU-Rente Lebensversicherung
Zulagen ----- ja ----- ----- ----- -----
Besteuerung
(Beitragsphase)
Finanzierung aus dem Nettogehalt, Sonderausgabenabzug nach Kalenderjahr gestaffelt (60-100% Finanzierung aus denm Nettogehalt, Sonderausgabenabzug von max. 2.100 € (Eigenbeiträge + Zulage) Finanzierung aus dem Nettogehalt, Sonderausgabenabzug nur für vor dem 01.01.2005 abgeschlossene Verträge* stuerfrei: DV, PK, PF: 4% der BBG + 1.800 €; PZ, UK: unbegrenzt Finanzierung aus dem Nettogehalt, kein Sonderausgabenabzug Finanzierung aus dem Nettogehalt, Sonderausgabenabzug nur für vor dem 01.01.2005 abgeschlossene Verträge*
Besteuerung
(Leistungsphase)
50-100% nachgelagert, gestaffelt nach Kalenderjahr 100% nachgelagert mit Ertragsanteil 100% nachgelagert, außer Verträge nach § 40b EStG mit Ertragsanteil nach § 55 EStDV ab Verträge ab 2005: 100 % oder 50 % der Erträge (ab Alter 60 und 12 Jahre Laufzeit); Verträge vor 2005: steuerfrei bei 5 Jahre einzahlung und 12 Jahre Laufzeit
Sozialabgaben (Beitragsphase) Finanzierung aus dem Nettogehalt Finanzierung aus dem Nettogehalt Finanzierung aus dem Nettogehalt SV-frei bis 4% der BBG (DV, PK, PF) +  SV-frei bis 4% der BBG (UK, PZ) Finanzierung aus dem Nettogehalt Finanzierug aus dem Nettogehalt
Spzialabgaben (Leistungsphase) Nein; Ausnahme: freiwillig Versicherte (bis BBG) Nein; Ausnahme: freiwillig Versicherte (bis BBG) Nein; Ausnahme: freiwillig Versicherte (bis BBG) grundsätzlich ja; außer bei Privatversicherten Nein; Ausnahme: freiwillig Versicherte (bis BBG) Nein; Ausnahme: freiwillig Versicherte (bis BBG)
Kapiztalauszahlung Nein 30% förerunschädlich möglich durch Kapitalwahlrecht Ja (PF: max. 30%); KLV bei PZ+UK abschließbar (Kapitalzusage) Zinsen können ausgezahlt werden Ja (obligatorisch)
Hartz IV (Beitragsphase) Sicher Sicher Verwertungsausschluss möglich, sonst Anrechnung Sicher ----- Verwertungsausschluss möglich, sonst Anrechnung
Hartz IV (Leistungsphase) Anrechnung Anrechnung Anrechnung Anrechnung BU-Rente anrechenbar Anrechnung
Pfändungsschutz (Beitragsphase) Ja Ja Ja, unter Beachtung der Pfändungsgrenzen Ja ----- Ja, unter Beachtung der Pfändungsgrenzen
Pfändungsschutz (Leistungsphase) Ja, unter Beachtung der Pfändungsgesetzen Ja, unter Beachtung der Pfändungsgrenzen Ja, unter Beachtung der Pfändungsgrenzen Ja, unter Beachtung der Pfändungsgrenzen Ja, unter Beachtung der Pfändungsgrenzen Ja, unter Beachtung der Pfändungsgrenzen
Zugriff auf eingezahltes Geld / Rückkauf Nein Ja, gegen Rückzahlung der Zulagen und Steuervorteile Beleihung / Kündigung grundsätzlich nein; Ausnahme: während des bestehenden Arbeitsverhältnisses (Rückkauf des AG als VN) SBU nein, außer bei verzinslicher Ansammlung oder Fondsanlage (Höhe: mind. 500 €) Beleihung / Kündigung
Vererbbarkeit eingeschränkt (nur Ehe/Lebenspartner oder Kinder auf St.-Karte) Kapitalübertragung auf Ehepartner (förderunschädlich) oder Kündigung (förderschädlich) frei eigeschränkt (nur Ehe/Lebenspartner oder Kinder auf St.-Karte) bei eingeschl. Hinterbliebenenversorgung, sonst irrelevant frei
Todesfallleistung Verrentung oder keine Leistung siehe Vererbbarkeit Beitragsrückgewähr vereinbar irrelevant ist vereinbart
Gesundheitsfragen Nein, außer bei Hinterbliebenenoption Nein Nein, wenn keine Zusatz-versicherung Nein, wenn keine Zusatzversicherung oder KLV vorliegt Ja Ja




*für Altverträge vor dem 01.01.2005: 88% der Beiträge können als Sonderausgaben geltend gemacht werden (max. Höchstbetrag).
 
  Ohne Gewähr

 

 

 




Telefon:
 02421-4988 243
Fax:
02421-4988 011
Mobil:
 0176-24019832
Mail:
Kontaktformular

 

 

 






Webstatistik